Vertretungsplan

Den aktuellen Vertretungsplan finden Sie hier >>

Termine


Terminplan >>

News

Infoabend am 21.11.2017
Für Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klasse mit ihren Eltern findet am Dienstag , den 21.11.2017 ein Infoabend statt. ...weiterlesen

Vernissage "Gib uns(erer Zukunft) ein Gesicht" am Freitag, 17. November 2017
...weiterlesen

Schulbeginn nach den Ferien
Am Mittwoch den 30.08.2017 begrüßen wir unsere neuen Schüler ab 8:00 in der Aula. Weitere Informationen zum genauen Ablauf folgen noch. Achtung! Für Vollzeitklassen der Mittel und Oberstufe beginnt der Unterricht erst am Donnerstag den 31.08.2017! ...weiterlesen

Projekte » Projektübersicht » Windkraft

Projekt Windkraft

Pictorius macht Wind

Im Jahr 2013 regte die Energieagentur NRW das Pictorius Berufskolleg dazu an, an dem Wettbewerb „Schulen machen Wind“ teilzunehmen. Das Pictorius gewann dabei den ersten Preis, ein Windrad für das Dach des Schulgebäudes. Inspiriert und motiviert hat sich daraus ein Fach- und Bildungsgangübergreifendes Projekt entwickelt mit dem Ziel junge Menschen dafür zu begeistern, sich mit regenerativen Energien, hier im Speziellen mit Windkraft, aktiv auseinander zu setzen.

In diesem Zusammenhang ist es wichtig, nachfolgende Generationen dafür zu sensibilisieren, wie stark unsere Energiepolitik unser Landschaftsbild prägt. Wir gehen davon aus, dass je eher sich junge Menschen mit Möglichkeiten der Technologie und Gestaltung unserer Umwelt aktiv beschäftigen, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass sich in Zukunft gemeinsam gute und nachhaltige Lösungen für die Gestaltung unseres Lebensraumes entwickeln lassen.

Aus diesem Grund ist unser Projekt sowohl technologisch als auch künstlerisch-gestalterisch ausgelegt. Mit unserem neuen mobilen Windkanal, einer Neuauflage der Landart-Installation, sowie unserem Windrad, auf dem Dach unserer Schule, setzen wir im Rahmen von “Schule der Zukunft“ auch ein klares Zeichen für Nachhaltigkeit.

Hier ein kurzer Überblick über unsere Projekte:

Der Windkraftkoffer

Wir haben einen Experimentierkoffer entwickelt, anhand dessen die physikalischen Grundphänomene der Windenergie nachvollzogen werden können. Das Design und der innere Aufbau des Koffers wurde im Fach Produktdesign der Gestaltungstechnsichen Assistenten AHR entwickelt und zunächst im in einer ersten Serie von 10 Stück im Schulhalbjahr 2015/16 hergestellt. Die ersten Koffer konnten bereits den mit uns am Projekt beteiligten Schulen zur Verfügung gestellt werden. 

"Viele Schüler und Schülerinnen waren von Anfang an mit besonderem Engagement dabei. Andere ließen sich während des Projekts motivieren“ , sagt Werkstattlehrer Herbert Thesing, einer der Initiatoren. Das Projekt wird von verschiedenen Berufsgruppen bearbeitet, so dass eine fächerübergreifende Zusammenarbeit entsteht. So entwickelten Schüler aus sechs unterschiedlichen Bildungsgängen den Windkoffer und eine Broschüre, die den Verlauf des Projekts dokumentiert. Der Koffer besteht aus mehreren unterschiedlichen Modellen von Windrädern, so dass man selbst experimentieren kann, welche Rotorform am effektivsten Strom liefert. Dieser Prototyp eines Lernkoffers soll in Serie gehen und an Schulen der Sekundarstufe I verteilt werden. Damit konnte der Experimentierkoffer als Instrument für die Entwicklung neuer Rotorformen dienen. 

Planung und Bau eines Windkanals

Mit einem selbst hergestellten mobilen Windkanal haben wir zukünftig die Möglichkeit die verschiedenen Rotorformen der von den Schülerinnen und Schülern selbstgebauten Windräder unserer Schule und externer Schulen zu testen.

Landart Kunstprojekt „Windkraftkunst im Kornfeld“


Nachdem wir schon im Jahr 2014 eine erfolgreiche Ausstellung unseres Projektes im Künstlerdorf Schöppingen durchgeführt haben, fiel die Ortswahl bei der Konzeption des Landart Kunstprojektes auch diesmal auf Schöppingen. Der Aktion vorrausgegangen war eine Aufruf an Schülerinnen und Schüler anderer Schulen der Sekundarstufe II und Berufskollegs sich an einem Wettbewerb zur Gestaltung von Windrädern zu beteiligen. Im Juni 2016 war es dann endlich soweit: Wir konnten gemeinsam mit den Schulen aus der Region das Ergebnis unserer gemeinsamen Landart- Installation im Rahmen der Regionale 2016 präsentieren. Mehr als 100 Mikro-Windanlagen verzauberten im gelben Gewand auf einem 30.000m2 großen Kornfeld die Besucherschar.

Erfahren sie mehr zu unserem Projekt und den Wettbewerbsbeiträgen auf unserer Mini-Website http://windkraftkunst.pictorius.de/

 

Windrad Installation auf dem Schulgebäude

In diesem Schuljahr wird ein Windrad auf unserem Schulgebäude installiert. Eine besondere Herausforderung für unsere Schüler und Schülerinnen wird es sein, die Visualisierung der Windkraftdaten in das Foyer unserer Schule zu bringen. Eine Ladestation für Handys wird ebenfalls eingerichtet und vom Windrad versorgt.

Kooperation mit anderen Schulen im Rahmen des INTERREG Projektes

Gemeinsam mit dem Deltion College (NL) und dem Berufskolleg Beckum planen wir eine kooperative Zusammenarbeit um das Leitthema Windkraft noch weiter voranzubringen.

Ausblick

Das Pictorius-Berufskolleg hat schon viel bewegt und kann mit seinem Projekt nicht nur Schüler, Eltern und Lehrer begeistern. Auch das Künstlerdorf Schöppingen ist auf das Berufskolleg aufmerksam geworden und arbeitet eng mit ihm zusammen. So präsentierte das Pictorius-Berufskolleg sein Projekt kürzlich anlässlich des 20-jährigen Jubiläums des Künstlerdorfes gemeinsam mit der regionalen Stiftung für Künstler. 

Nähere Informationen zu den einzelnen Arbeitsgruppen und unserem Wettbewerbsbeitrag finden Sie in unserer >> Projektbroschüre

Read an Overview of our Projekt in English