Projekte » Technikmesse » Technikmesse 2015 » Fachschule Elektrotechnik » J.Räckers GmbH & Co. KG Halbautomatische Bohr- Fräsvorrichtung für Langprofile

J.Räckers GmbH & Co. KG

Halbautomatische Bohr- Fräsvorrichtung für Langprofile

Logo_Raeckers_01.jpg

 

Projektarbeit :

Halbautomatische Bohr- Fräsvorrichtung für Langprofile

In enger Zusammenarbeit zwischen angehenden Elektro- und Maschinenbautechnikern des Pictorius Berufskollegs in Coesfeld und der Firma Räckers GmbH & Co. KG in Ahaus-Ottenstein, soll als Technikerabschlussprojekt eine Werkzeugmaschine für die Firma Räckers entwickelt, konstruiert und gefertigt werden.

Projektaufgabe:

Im Rahmen der Technikerabschlussarbeit soll für die Firma Joh. Räckers GmbH & Co. KG eine Bohr- Fräsvorrichtung für bis zu 14m lange Aluminiumprofile entwickelt, konstruiert und gefertigt werden.

 

Aktueller Fertigungsablauf

Die Rohprofile werden mit der Sichtseite nach unten gerichtet angeliefert und werden dann mittels Deckenkran gewendet. Dann erfolgt die Bearbeitung auf einer 9m langen Fräse, was ein Umspannen mitten im Fertigungsprozess beinhaltet. Nach der Bearbeitung müssen die Profile erneut gewendet werden, da diese auch mit der Sichtseite nach unten gerichtet ausgeliefert werden müssen. Dieses Verfahren ist zeitintensiv und unrentabel.

 

Soll-Konzept

Es soll eine neue, halbautomatische Bohr- Fräsvorrichtung entstehen. Die Neuentwicklung soll vor dem eigentlichen Bearbeitungsprozess, die langen Profile auf ihre Säbelförmigkeit prüfen. Die Profile, die außerhalb der Toleranzgrenzen liegen, sollen nicht weiter bearbeitet werden sondern als Ausschuss ausgesondert werden.

Die anderen Profile sollen von unten gebohrt bzw. gefräst und entgratet werden, damit das Profilewenden entfällt und um die Spanabfuhr zu vereinfachen.

 

Projektteilnehmer:

Fachschüler Elektrotechnik:

René Klaas, René Köster, Markus Burricke

 

Fachschüler Metalltechnik: