Vertretungsplan

Den aktuellen Vertretungsplan finden Sie hier >>

Termine


Terminplan >>

News

Infoabend am 21.11.2017
Für Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klasse mit ihren Eltern findet am Dienstag , den 21.11.2017 ein Infoabend statt. ...weiterlesen

Vernissage "Gib uns(erer Zukunft) ein Gesicht" am Freitag, 17. November 2017
...weiterlesen

Schulbeginn nach den Ferien
Am Mittwoch den 30.08.2017 begrüßen wir unsere neuen Schüler ab 8:00 in der Aula. Weitere Informationen zum genauen Ablauf folgen noch. Achtung! Für Vollzeitklassen der Mittel und Oberstufe beginnt der Unterricht erst am Donnerstag den 31.08.2017! ...weiterlesen

Projektbeschreibung

"Wo die Zeit Urlaub macht."

Objektbeschreibung

Neubau von drei „Stadtvillen“ mit sechs Wohneinheiten in „Diedrichshagen / Elmenhorst“

Zentral und doch ruhig Golfurlaub in Nähe der Ostsee machen, entspannen im Grünen und am Strand - da liegt das Baugebiet Golfplatz „Diedrichshagen/ Elmenhorst“, Gemarkung Diedrichshagen Flur 2 im Stadtgebiet der Hansestadt Rostock in Mecklenburg-Vorpommern.

Das Bauen ist für alle daran teilhabenden Parteien ein Gewinn. Die Umwelt wird durch das Projekt profitieren, weil Ressourcen geschont werden. Bewohnerinnen und Bewohner, Nutzerinnen und Nutzer profitieren ebenso durch eine nachhaltige Bauweise.

Für uns von der Planungsgruppe Münsterland ist es uns ein Bedürfnis nachhaltig und zukunftsfähig zu Bauen.

Zukunftsfähig bauen bedeutet eine hohe Energieeffizienz und einen guten Wohnkomfort anzustreben. Es geht darum, nachhaltig zu Planen (Umwelt und Ressourcen schonen) und natürliche Sonnenenergie und alternative Energiequellen zu nutzen um höchste Kosteneffizienz mit Wohnqualität zu verbinden.

Die Bauausführung erfolgt im wesentlichen nach den geltenden DIN-Vorschriften, den anerkannten Regeln der Technik und den Angaben der Hersteller und Lieferanten sowie den im Kaufvertrag vereinbarten und zeichnerisch dargestellten Leistungen. Die Qualität der eingebauten Materialien wird nach den Vorgaben der Hersteller angeboten.

Die nachstehende Leistungsbeschreibung ist eine Qualitätsbeschreibung. Abweichungen von der Baubeschreibung sind möglich, wenn z.B. aufgeführte Materialien nicht mehr lieferbar sind oder aufgrund technischer Verbesserung ein Austausch erforderlich ist. Ebenfalls bleiben Änderungen aufgrund von behördlichen Auflagen oder aus statischen, architektonischen, technischen oder wirtschaftlichen Gründen ausdrücklich vorbehalten und stellen keine Wertminderung da.

Die Baustelle ist über die Baustraße aus Richtung Süden zu erreichen. Die Lieferzeiten für Material oder Sonstiges sind von 7.00 Uhr bis 18.00 Uhr

 

Baustelleneinrichtung/Erdarbeiten

Baustelleneinrichtungen einschließlich Bau-WC, Energieversorgung und Trinkwasserversorgung, sowie sämtliche Schutzeinrichtungen entsprechen den Erfordernissen der Nachbarbebauung während der gesamten Bauzeit, einschließlich aller Sicherungsmaßnahmen. Abschieben und Sichern des Mutterbodens, Aushub der Baugrube, der Fundamente sowie Kanalaushub für Bodenklasse 2-5 einschließlich Verdichten (nach Rohbaufertigstellung) des einzubringenden Materials. Außerdem Abtransport des überschüssigen Aushubmaterials einschließlich der Gebühren für die Deponie. Ein Teil der Massen wird für die spätere Gartengestaltung auf dem Gelände gelagert und mit Abschluss der Arbeiten an das Haus grob angepasst.

 

Entwässerung/Kanalarbeiten

Die Entwässerung erfolgt nach den Entwässerungsplänen bis an das öffentliche Kanalnetz. Für den Anschluss der Entwässerungsstränge im Haus, werden Kanalrohre in erforderlicher Anzahl bis unter die Bodenplatte geführt. Regenwasser und Schmutzwasser werden als Mischsystem bis vor das Haus geführt, danach in einem gemeinsamen Strang bis an die Grundstücksgrenze, wo der Anschluss an den öffentlichen Kanal erfolgt. Verwendung finden Kunststoffrohre. Drainage nach DIN mit Revisions-bzw. Spülmöglichkeit.

 

Gründung

Die Gründung erfolgt als Flachgründung mit WU- Stahlbeton-Sohlplatte Beton XS1 C 30/37 gemäß statischer Berechnung. Die Dimensionierung der Bodenplatte erfolgt nach statischen Vorgaben. Unter der Bodenplatte wird eine Dämmschicht von ca. 30 cm Dicke sowie eine Folienabdeckung eingebaut. Das nicht unterkellerte Gebäude erhält zusätzlich ein Streifenfundament als Frostschürze.

 

Außenwände

Außenwände werden als Klinkerfassade in statisch erforderlichen Querschnitten ausgebildet. Für die Außenwände wird ein zweischaliges Mauerwerk hergestellt. Außenmauerwerk wird aus Poroton Hochlochziegel Block –T 17,5 cm erstellt, um einen besonderen Wärmeschutz zu erreichen. Der Wärmeschutz wird durch 14 cm Mineraldämmung unterstützt. Klinker Alt Berlin FO (Antrazit) mit 1 cm Greiffuge. Innenseitig der Außenwände wird ein Gipsputz malerfertig aufgebracht.

 

Innenwände

Die Innenwände der Geschosse bestehen aus Hochlochziegel Poroton, die Trennwende werden aus Poroton Schallschutzziegel hergestellt. Die Wandflächen werden vollflächig beidseitig mit Gipsputz malerfertig versehen. Lediglich die zu fliesenden Bereiche in den Nasszellen und auch der Fliesenspiegel im Bereich der Küchenzeilen werden ausgespart.

 

Balkon

Die Balkone bestehen aus einer Kragarmplatte. Es erfolgen sämtliche Abdichtungs- und Entwässerungsmaßnahmen für den Balkon. Die erforderliche Dämmung gegen Wärmebrücken erfolgt im Zuge des Vollwärmeschutzes des übrigen Außenmauerwerks. Die Fa. Schöck behält sich auch den Einsatz von Isokörben vor, wobei die thermische Trennung der Balkonplatte vom Gebäude mittels des Isokorbes erfolgt. Die Balkonumwehrung besteht aus Edelstahl Rundrohr, senkrechten Füllstäben mit einem Durchmesser von 12 mm, umlaufendem Rahmen als Rundrohr in 34 mm. Darüber ein querverlaufender Handlauf mit 42 mm Durchmesser.

 

Dachkonstruktion/Gründach

Dachkonstruktion wird als Flachdachkonstruktion hergestellt. Flachdach mit extensiver Dachbegrünung inkl. Abdichtung und Gefälledämmung gemäß DIN und Wärmeschutzberechnung, Wärmeleitfähigkeitsgruppe 035, außenliegende Entwässerung. Aufgehende Wände als Attikaausbildungen, äußerer Abschluss mit Dachrandabschlussprofil aus Zinkblechen.

 

Tischlerarbeiten

Isolierverglaste Alu-Holzfenster, gem. Wärmeschutzberechnung, Uw = 0,63 W/m²K. Farbe außen und innen weiß, Dreh-Kippbeschläge. Haustürelement aus Aluminium, Farbe nach Wahl des Verkäufers; Profilzylinder für Haustür. Fensterbänke außen als Alusohlbank. Fensterbänke innen aus Holzwerkstoff, Farbe nach Absprache in Leibungstiefe plus ca. 2 cm Überstand. Die Fensterbänke in den Sanitärräumen werden gefliest. Innentüren mit Röhrenspanplatteneinlage, Zargen und Blätterfarbe nach Absprache, Rundkante, Edelstahl-Drückergarnitur auf Rosette, L – Form, Bundbartschloss.

 

Bodenarbeiten und Plattierarbeiten

Als Estrich wird ein schwimmender Estrich eingebaut. Auf dem Estrich mit Bodenheizung werden Fliesen im Dünnbett geklebt. Wandfliesen werden im Bad umlaufend bis zu einer Höhe von 2 m im Dickbett verlegt. In der Küche wird ein Fliesenspiegel ab Arbeitsplattenhöhe ca. 60 cm hoch gefliest. Alle Fugen werden elastisch versiegelt.

 

Haustechnik

Es wird eine Gas-Brennwerttherme eingebaut. Moderne Gas-Brennwertkessel erzeugen durch die Verbrennung von Gas gleichzeitig Wärme für die Heizung und zur Warmwasserbereitung. Durch die zusätzliche Nutzung der im Abgas enthaltenen Wärme wird der Energiegehalt des Brennstoffes nahezu vollständig genutzt. Das macht die Gas- Brennwerttechnik besonders effizient und gleichzeitig sehr komfortabel. Man nutzt nicht nur die eingesetzte Energie optimal, sondern auch die im Wasserdampf enthaltene Wärme. So vermindern sie die Heizkosten wie die Emissionen.

 

Elektrotechnik

Ab Hauptanschluss nach VDE Vorschrift und DIN-Normen wie üblich. Zähler und Sicherungskästen werden an geeigneter Stelle montiert. Unterputzausführung der Leitungen.

 

Außenanlagen

Nach Freiflächengestaltungsplan mit Bepflanzung und Rasenflächen.

 

Hauszugang

Boden aus Betonpflastersteinen Terrassen EG / Balkone 1. OG + Dachgeschoss Betonsteinplatten (Größe 40/60 cm) mit gestrahlter Oberfläche, gem. Freiflächenplan.

 

Ausstattung

 

Haustür:

1 Außenleuchte, 1 Anschluss für Klingelanlage

 

Je Wohnung

Wohnen/Küche:

2 Deckenauslässe, 1 Wechselschaltung, 1 Serienschaltung, 9 Steckdosen, 1 Leerrohr für TV/Audio, 1 Leerrohr für Telefon, 1 Außensteckdose, 1 Herdanschlussdose, 1 Steckdose Kühlschrank, 1 Steckdose Herdabzug, 1 Steckdose für Essplatz, 2 Lichtschalter.

 

Bad:

1 Deckenauslass, 1 Wandauslass für Spiegelbeleuchtung, 1 Lichtschalter, 1 Doppelsteckdose.

 

Abstellraum:

1 Schalter, 1 Steckdose, 1 Wandanschluss.

 

Schlafzimmer:

1 Deckenauslass, 1 Lichtschalter, 4 Steckdosen, 1 Leerrohr für TV/Audio.

 

Flur:

1 Deckenauslass, 1 Kreuzschaltung, 2 Steckdosen.

 

Einrichtungsgegenstände

Bad:

1 Toilettenanlage: wandhängendes Tiefspül-WC aus Porzellan mit UP-Spülkasten und Sitz. 1 Waschtisch: Porzellan-Waschtisch, Warm- und Kaltwasseranschluss sowie Einhebelmischer. 1 Eckbadewanne: Ideal Standard, Sanitäracryl, 140/140 Nutzinhalt 190 Liter 1 Brausewanne: aus Stahl 75 x 90 cm, innen emailliert, mit verchromter Ablaufgarnitur, Batterie – Brausegarnitur.