Vertretungsplan

Den aktuellen Vertretungsplan finden Sie hier >>

Termine


Terminplan >>

News

Technik EXPO 2018
Die Fachschulen für Bautechnik / Elektrotechnik / Metalltechnik präsentieren am Sonntag den 22. April 2018 zwischen 11:00 Uhr und 17:00 Uhr ihre Projekte der Öffentlichkeit. ...weiterlesen

Öffnungszeiten des Schulbüros in den Osterferien
Wichtiger Hinweis: Das Schulbüro ist in den Osterferien wegen Umbaumassnahmen geschlossen. ...weiterlesen

Gestaltertag 2018
Die Gestaltungstechnischen Assistenten/-innen des Pictorius Berufskollegs laden alle Interessierten zum „Gestaltertag“ unter dem Motto "DESIGNBLICK" ein. ...weiterlesen

Tragwerkstechnik

Einfamilienhaus mit Fahrschule

 

Baubeschreibung Statik

Gegenstand der statischen Berechnung ist der Neubau eines Wohnhauses mit Fahrschule.  Das Wohnhaus und die Fahrschule bekommen jeweils eine Garage und ein zusätzliches Carport. Das zweigeschossige Wohnhaus mit den Abmessungen 11,44 m x 12,695 m wird aus massivem Mauerwerk hergestellt. Die Dachfläche des Wohnhauses wird als Pultdach mit einer Dachneigung von 15 ° ausgeführt

Die zweigeschossige Fahrschule mit den Abmessungen 9,80 m x 10,03 m wird ebenfalls aus massivem Mauerwerk (KS) hergestellt. Die Dachfläche der Fahrschule wird als Flachdach ausgeführt.

Die angeschlossenen Garagen bestehen auch aus massivem Mauerwerk (KS) und die Dachfläche wird ebenfalls als Flachdach ausgeführt.

Die komplette Erdgeschossdecke besteht aus Stahlbeton C25/30. Im Obergeschoss des Wohnhauses wird ein Teilstück als Holzbalkendecke ausgeführt. Die restliche Fläche bleibt aus gestalterischen Aspekten im Obergeschoss offen. Die Obergeschossdecke in der Fahrschule wird ebenfalls aus Stahlbeton C25/30 hergestellt.

Die gesamte Bodenplatte wird ebenfalls aus Stahlbeton hergestellt. Die Streifenfundamente unter den tragenden Wänden bestehen aus unbewehrtem C16/20 Beton. Alle erforderlichen Berechnungen können im Anhang nachvollzogen werden.

Das massive Mauerwerk im Bereich des Wohnhauses wird mit einer 20 cm starken Wärmedämmung aus extrudierten Polystyrol und einem durchgefärbten Silikat-Putz versehen.

Das massive Mauerwerk im Bereich der Fahrschule wird mit einer 14 cm starken Wärmedämmung aus Mineralwolle WLGr. 035 und einem Vollziegel versehen. Außerdem wird unterhalb der Bodenplatte eine Wärmedämmung verlegt.

Das gesamte Objekt erfüllt entsprechend des geführten Wärmeschutznachweises die Forderungen der gültigen Energieeinsparverordnung.

Die Treppe im Fahrschulbereich wird als Zweiholmtreppe mit Steinbelag ausgeführt,

die Treppe im Erdgeschoss des Wohnbereichs wird als massive Stahlbetontreppe und die

Treppe im Obergeschoss als Bolzentreppe mit Holzbelägen ausgeführt. 

Grundsätzlich hat die Bauausführung nach anerkannten Regeln der Bautechnik und nur nach den geprüften statischen Unterlagen zu erfolgen.

Die Ergebnisse und Auswertungen der Statischen Berechnung haben wir in Statik Plänen dagestellt.

Hier eine von viele Statiken die wir gerechnet haben.

 

 

 

Ansicht des Pfettendachs